Meine Frau und ich zusammen mit James Last und seiner Frau Christine

Bevor ich aber beginne, einige persoenliche Anmerkungen:

   

Immer, wenn Zeitungen, Magazine, Zeitschriften, Rundfunk- und Fernsehsender ueber mich und mein Hobby berichteten bzw. berichten, wurde bzw. wird -wie selbstverstaendlich- James Last als mein IDOL bezeichnet. Aber das war er fuer mich nicht. IDOLE sind fuer mich Vorbilder, denen man versuchen sollte, nachzuahmen. So, wie zum Beispiel Mutter Teresa, Margot Kaessmann, Albert Schweitzer, Jean Ziegler, Dr. Albrecht Hennig oder auch Karlheinz Boehm - um nur einige zu nennen.

 

Ganz besonders ANERKENNENSWERT aber ist fuer mich die Tatsache, dass James (HANSI) Last trotz seiner grossen Erfolge in aller Welt immer MENSCH geblieben ist. Nach meiner Ansicht hat er in seinem Leben weitaus mehr zur Voelkerverstaendigung beigetragen als die Politiker! Das alles zusammen finde ich einfach ganz GROSSARTIG, dafuer bin ich ihm dankbar und werde sein so ueberaus menschliches sowie grosszuegiges Verhalten NIE vergessen!

James Last komponierte, arrangierte und machte Musik, mit der er mir den weitaus groessten Teil meines Lebens so ueberaus viel Freude bereitet hat. Eigentlich unnoetig zu erwaehnen dass es fuer mich auch weiterhin so bleibt. Auch habe ich durch die gemeinsame Freude an seiner wunderbaren Musik viele und vor allem AUFRICHTIGE Freunde in aller Welt gefunden!

 

Last but not least: So war und ist es fuer mich auch immer selbstverstaendlich, dass ich mich ihm und seinen Angehoerigen gegenueber dementsprechend verhalten habe bzw. auch weiterhin verhalte.

 
Noch etwas!
Seit ca. 1982 gibt es in den BeNeLux, sowie seit vielen Jahren auch in Deutschland, zwei Gruppen die sich "James Last-Fans" nennen. Diese beiden Gruppen "stuerzten" sich, kaum dass James (HANSI) Last von uns gehen musste und seine letzte Ruhe gefunden hat, mit vollem Engagement auf andere, unbekannte Orchester. Ich habe nichts  gegen andere Orchester, die versuchen die vielen bekannten und so ueberaus  erfolgreichen James Last-Melodien nachzuspielen. Allerdings ist fuer mich das Verhalten dieser beiden "James Last-Fangruppen" -sehr mild ausgedrueckt- AEUSSERST TAKTLOS und SEHR BESCHAEMEND!

Oder ist deren Handeln etwa frei nach dem Motto: "Aus den Augen, aus dem Sinn"?

Das hat Hansi nun wirklich NICHT verdient!

Sorry! Dachte ich doch, das gerade Berichtete waere aeusserst taktlos und sehr beschaemend. Aber nein, es kommt noch schlimmer - VIEL schlimmer!!!

Da hat sich doch tatsaechlich ein Peter Gertsch (Schweiz) auf dem Friedhof in Hamburg - LAECHELND (!) - auf die Grabstelle hinter den Grabstein von Hans Last gestellt, sich mit seinen Haenden auf den Grabstein gestuetzt und dann fotografieren lassen! Dieses Foto hat er obendrein auch noch im Internet veroeffentlicht!

Wer so etwas macht, muss -in meinen Augen- sehr sehr krank sein ...

* * * * *
 

So, aber nun geht's los...

Mein Name ist Guenter Krueger, und ich lebe in Berlin. Zusammen mit James "Hansi" Last bin auch ich aelter geworden. Aber ich denke, das Alter ist nicht so wichtig, denn seine so wunderbare Musik ist zeitlos und haelt uns alle jung!

 

"Opa, mach' bitte Musik von James Last an" und dann tanzt er zur Musik von James Last durch unsere Wohnung.

Mit meiner Frau Karin bin ich seit ueber 45 Jahren ueberaus gluecklich verheiratet. Unser ganzer Stolz und grosse Freude sind unsere beiden Kinder, die mit der Musik von James Last "zwangsweise" gross geworden sind. Aber ich denke, das hat ihnen nicht "geschadet"!? - Vor einigen Jahren bekamen wir noch eine ganz reizende und liebenswerte Schwiegertochter dazu. Toll!

 
Meine drei groessten Leidenschaften:
1.   Die Liebe zu meiner Frau und meinen Kindern!  
2.   Die Musik von James Last!                                                      
3.   Die Liebe zu Schottland und seinen Bewohnern!

Last but not least, seit Ende 2005 haben wir auch einen ganz besonders pfiffigen und niedlichen Enkel. Ob der vielleicht einmal meine James Last-Sammlung haben will und diese dann fortfuehren wird? - Eigentlich kann es kaum sein, denn so  einen "Verrueckten" wie mich noch einmal, das haelt wohl niemand aus!? - Aber na ja, wer weiss, inzwischen ist er 11 Jahre "alt" und wenn er bei uns zu Besuch ist, ruft er (gelegentlich):

 

Muesste ich mich aber fuer einen der letzten beiden Punkte entscheiden (ich hoffe nie!), meine Wahl waere SCHOTTLAND! Dann aber nur mit vielen CDs und DVDs von James Last und ab in die schottischen Highlands. Nebenbei: Unseren 40. Hochzeitstag haben wir in Schottland gefeiert, denn zwei Grundstuecke haben wir dort schon - eins bei JOHN O' GROATS und eins im Gebiet von GLENCOE.

     

 

 

GLENCOE (Schottland)

 

STACKS OF DUCANSBY - JOHN O' GROATS (Schottland)

 

JOHN O' GROATS (Schottland)

 

     

Die erste James Last-Schallplatte, die ich 1969 erwarb, die LP "Non Stop Dancing 9", war ein "Mitbringsel" fuer meine Frau. Bis 1982 kaufte ich dann nur Schallplatten von ihm, die zu seinem Repertoire gehoeren und die mir auch wirklich gefallen. Es gibt nur sehr wenige Veroeffentlichungen die ich tatsaechlich so gar nicht mag...

So kamen bis 1982 nur ca. 120-130 LPs zusammen. Doch dann, nach seinem Open-Air-Konzert am 29. August 1982 hier in der Berliner Waldbuehne, packte mich das -wie ich es nenne- "James Last-Fieber". Seit diesem Zeitpunkt kaufe und sammel ich alles was ich von und ueber James Last und sein Orchester bekommen kann.

Jedes Wochenende, bei jedem Wind und Wetter (seit 1982, als mich das grosse "James Last-Fieber" packte), besuche ich div. Flohmaerkte, bin auf div. Plattenboersen zu finden und frage regelmaessig bei 2. Hand Plattenlaeden in Berlin und anderen Orten nach Tontraegern etc.  von James Last. Auch habe ich Suchanzeigen in diversen Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen und letztendlich auch im Internet.

Alle James Last-Tontraeger, die in vielen anderen Laendern veroeffentlicht wurden und die einen groesseren Unterschied in der Gestaltung des Covers aufweisen, sammel ich auch. Wenn aber nur das "Printed in ..." oder dieArtikelnummer der einzige Unterschied sind, so reicht das nicht aus, um von mir gesammelt zu werden!

In vielen Laendern der Erde, wie z.B. Schottland, Neuseeland, England, Irland, Kanada, Norwegen, Spanien, Schweden, Daenemark, Oesterreich, Italien, Mexiko,  Sued-Afrika, Schweiz, Russland, Chile, Korea, Peru, Holland, China, Belgien, Brasilien, Australien, Frankreich, USA, Japan, Venezuela, Japan und sogar in Deutschland(!), habe ich durch die gemeinsame Freude an der Musik von James Last viele Freunde gefunden. So teilen wir uns eventuelle Neuigkeiten von und ueber James Last und seinem Orchester mit. Selbstverstaendlich helfen wir uns auch gegenseitig beim Beschaffen von James Last-Tontraegern und -Medien jeglicher Art.

Nur komplett vom Chor und Orchester James (Hans) Last eingespielte Tontraeger werden von mir gesammelt! "Sampler", die nur einen oder mehrere Titel von oder mit James (Hans) Last aufweisen, sammel ich nicht, denn das sind fuer mich keine "echten" James Last-Tontraeger!

Gelegentlich kann es dennoch vorkommen, dass ich den einen oder anderen dieser sogenannten "Sampler" nehme bzw. nehmen "muss". Aber auch nur dann, wenn sich mindestens ein Titel von oder mit James (Hans) Last darauf befindet, den man sonst nirgendwo veroeffentlicht findet! Wie gesagt, auch nur dann!

Meine private James Last-Sammlung umfasst ausschliesslich original Medien, wie LPs, CDs, MCs, EP-MCs, DVDs, Singles, EP-Singles, Flexi-Singels, 8 Spur Kassetten, Videos, MP3-CDs, Tapes (gab es fuer eine kurze Zeit in den 70ern), VCDs, 12" Maxi-Singles, CD-Singles, DCC-Cassetten, Maxi-CDs, LDs (LaserDiscs), Shape-CDs und sogenannte CardDiscs. Dazu kommen Programmhefte und Poster seiner vielen Live-Konzerte und von Spielfilmen fuer die James Last die Musik komponiert bzw. gespielt hat. Ausserdem Werbeposter fuer James Last-Medien, Backstagepaesse, Buecher, Flyer, Noten sowie Zeitschriften, Magazine und Zeitungen mit Artikeln ueber James Last.

 

Auch besitze ich sehr viele PROMOTION-Medien von LPs, CDs, DVDs, MCs, Videos, CD-ROMs, Singles, sowie eine groessere Anzahl von Erst- bzw. Testpressungen ("Weissmuster"). Des Weiteren habe ich eine Anzahl  AZETAT-Singles von James Last in meiner Sammlung. AZETAT-Singles, das sind Testpressungen von div. James Last-Titeln, die offiziell nur gelegentlich veroeffentlicht wurden. Da es sich dabei aber fast immer  sogenannte UNIKATE handelt, sind es fuer mich schon groessere Raritaeten.

Last but not least, bin ich auch stolzer Besitzer verschiedener GOLDENER LPs, mehrerer PLATIN-CDs und auch von einigen GOLD-CDs. Meine ueberaus zahlreichen Prospekte, Fotos, Zeitungen, Magazine, Zeitschriften, Kataloge und vieles mehr, habe ich nicht mitgezaehlt und fuehre sie hier auch nicht auf, denn das wuerde garantiert zu weit fuehren...

Zu den gerade erwaehnten Medien kommen dann noch ueber 1000 Stunden private Aufnahmen auf DVDs und CDs von, mit und ueber James Last. Es sind zum groessten Teil Aufnahmen bzw. Mitschnitte von Rundfunk- und/ oder Fernsehsendungen aus Schottland, England, Deutschland, Holland, Irland, Spanien, China, Japan, USA sowie Sued-Afrika. Ich glaube, dass ich in meiner James Last-Sammlung so ziemlich alles besitze, was im Laufe der Jahre von und ueber James Last im Fernsehen und Rundfunk gesendet wurde.

Lange vor seiner eigentlichen Karriere als erfolgreichster Orchesterchef komponierte und arrangierte James Last auch sehr viel fuer andere Kuenstler. Ob nun als James Last oder auch als Hans Last hat er sehr viele Aufnahmen mit diversen Saengerinnen und Saengern wie Wencke Myhre, Die Blaumeisen,  Lolita, George Walker, Freddy Quinn, Yovanna, Mariona, Teeny November, Robert Henning, Hanne Wieder, Kid Clausen oder Lale Andersen -um nur einige wenige zu nennen- produziert. Es ist sicherlich unnoetig zu erwaehnen, dass ich auch diese Tontraeger besitze!

Aber auch alle Tontraeger, welche unter einem Pseudonym veroeffentlicht wurden, wie z.B. als Orchester ORLANDO "Musikalische Liebestraeume" (in England als "Dreaming Of Love" veroeffentlicht), habe ich in meiner Sammlung.

Ich bin der festen Ansicht, dass ich inzwischen das ganze Repertoire, das unter seinem Geburtsnamen "Hans Last" und dem von seiner Schallplattenfirma Polydor erfundenen Kuenstlernamen "James Last" offiziell veroeffentlicht wurde, in meiner privaten James Last-Sammlung habe * * * und noch so einiges mehr!

Durch meine Sammelaktivitaeten hat sich auch so allerlei an doppelten James Last-Tontraegern und anderen Sachen von und ueber James Last angesammelt. Das kommt fast immer dadurch zustande, dass ich -nur um einen bestimmten Artikel fuer meine Sammlung zu bekommen- bei dem Anbieter bzw. Haendler alles kaufen musste - oder ich bekam das eigentlich Gesuchte auch nicht! Aus diesem Grund habe ich sehr viel doppelt und gebe es gerne im Tausch oder zum Selbstkostenpreis an andere James Last-Fans oder -Sammler ab.

Wer also nach bestimmten Sachen von oder ueber James Last sucht, kann mir gerne seine Suchliste(n) schicken. - Auch kann ich (fast) alles besorgen...

 
Mein ergreifenstes privates Foto von Hansi
 
 

Mein "Arbeitsplatz" - Via Internet in alle Welt...

 

Einige Erlebnisse und Begebenheiten aus meiner bisherigen Zeit als James Last-Fan und -Sammler:

Am 12. November 1983 waren wir -nur meine Frau und ich- bei den Aufnahmen fuer die LP, CD und MC "Superlast" im Aufnahmestudio der Polydor in Hamburg dabei. Danach fuhren wir -mit Hansi in unserem Auto- in ein sehr nettes Hamburger Restaurant. Dort verlebten wir mit ihm und nahezu allen seinen Musikern, einen sehr schoenen und gemuetlichen Abend.

     

Werbeposter zu "Superlast"

 

LP "Superlast"

 

CD "Superlast"

 

MC "Superlast"

 

1987 und 1989 -zu Zeiten der "Ex-DDR" und der "Berliner Mauer"- war ich in OST-Berlin bei seinen unvergesslichen Konzerten im "Palast der Republik" dabei. Siehe auch das "Berlin Konzert '87" auf Video-Kassette, LD, CD, LP und MC. - Zur damaligen Zeit war es fuer mich als WEST-Berliner eigentlich vollkommen unmoeglich, an Eintrittskarten fuer diese legendaeren Konzerte zu gelangen.     Letztendlich hab' ich es aber dann doch geschafft und konnte tatsaechlich einige Konzerte miterleben!

 

 

Ost-Berlin - Palast der Republik - 1987

 

Eintrittskarten fuer 1987 und 1989

     

In den mehr als 30 Jahren meiner Sammelleidenschaft, habe ich sehr viele Konzerte in Schottland, Holland, Belgien, England und selbstverstaendlich auch in Deutschland miterlebt. - Auch waren meine Frau und ich bei diversen Fernsehaufzeichnungen fuer TV Shows mit James Last, seinem Orchester und Chor in verschiedenen Laendern zugegen.

 

Zu seinem 60. Geburtstag waren meine Frau und ich Gaeste seiner Party in Bremen, wo er am 17. April 1929 als Hans Last zur Welt kam.

 

Anlaesslich der Promotion fuer die Tournee 2004 durch Schottland, Irland und England sowie von Oktober bis Dezember durch Deutschland, Luxemburg, Belgien, Oesterreich und der Schweiz, konnte ich am 6. November 2003, hier in Berlin an der Pressekonferenz mit James Last teilnehmen. Anschliessend wurden noch einige TV-Aufnahmen mit James Last produziert. Waehrend dieser Veranstaltung, die fast den ganzen Tag dauerte, ergaben sich fuer mich einige sehr interessante Kontakte...    

Bitte hier "klicken"
 

Die Plattenfirma von James Last (Universal/ Polydor) hat vor einigen Jahren eine Presse-CD-ROM ueber James Last produziert. Auf dieser wurde nur meine private James Last-Webseite als Fanpage (mit direkter "Verlinkung") erwaehnt.

 

Zur Promotion der Konzert-Tournee "The LAST Tour 2006" gab James Last wieder eine Pressekonferenz hier in Berlin. Eigentlich unnoetig zu erwaehnen, dass ich auch dort war... 

Bitte hier "klicken"
 

In all den Jahren haben div. Zeitungen, Magazine, Fachblaetter sowie mehrere Rundfunk- und Fernsehstationen, mehrmals ueber mich und mein Hobby berichtet. So war z.B. auch das groesste Berliner Boulevard-Blatt ("BZ") bei uns zu Hause und hat dann in einem grossen zweiseitigem Artikel ueber mein Hobby "James Last und sein Orchester"  berichtet. Auch der "Berliner Rundfunk" hat mehrere Interviews ueber mich und mein Hobby produziert und gesendet.

 

Am 27. November 2002 hat eine der groessten Berliner Tageszeitungen, die "Berliner Zeitung", einen groesseren Bericht ueber mich und mein Hobby veroeffentlicht.    

Bitte hier "klicken"
 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Am 17. Okt. 2006 wurde James Last im Fernweh-Park Hof (Obfr.) der "STAR-STERN" feierlich uebergeben. Meine Frau und ich waren die einzigen geladenen Ehrengaeste.

 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Im Maerz 2006 bat mich eine Firma dringend um Hilfe fuer die DVD "James Last - Live in der Waldbuehne Berlin". Fuer das Booklet der DVD stellte ich mein orig. Programmheft und meine orig. Eintrittskarten von 1982 zur Verfuegung.

 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Das Fernsehen (ORF/ ARD) wollte James Last waehrend seines Auftritts am 7. Maerz 2009 im Musikantenstadl in Riesa mit einer groesseren Auswahl seiner bis dato veroeffentlichten LPs ueberraschen und bat mich um Hilfe. Meine Frau und ich waren als Ehrengaeste eingeladen.

 
 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Fuer die Weltpremiere des Spielfilms "Warum Maenner nicht zuhoeren und Frauen schlecht einparken" zu der James Last den Soundtrack komponiert und eingespielt hat, haben meine Frau  und ich eine offizielle Einladung erhalten. So konnten wir James Last und seine Frau Christine, wieder einmal persoenlich treffen.

 
 

Die Zeitschrift "mach mal Pause" veroeffentlichte im Heft Nr. 50 vom 5. Dez. 2007 einen Beitrag ueber mich und mein Hobby.

 

 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"  

Die BERLINER WOCHE hat am 8. April 2015 in diversen Berliner Stadtbezirken einen Artikel ueber mich und mein Hobby veroeffentlicht. Damit erreichte sie ca. 400.000 - 500.000 Leser...

 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Zur Abschiedstournee "NON STOP MUSIC 2015", speziell fuer HANSI, veranstaltete der MedienPoint Berlin-Tempelhof eine Hommage. Fast alle Exponate habe ich aus meiner privaten James Last-Sammlung zur Verfuegung gestellt.

 
 

Das rbb Fernsehen (Berlin) hat 2015 drei Berichte ueber mich und mein Hobby produziert. Diese wurden im April, Juli und Dezember im Magazin des rbb "zibb" gesendet. Gefolgt von einem weiteren Bericht im Januar 2016 in der TV-Sendung "rbb UM 4".

 

Die ARD ("Erstes Deutsches Fernsehen") hat im Dezember 2002 einen Beitrag ueber mich und mein Hobby produziert. Dieser beinhaltete auch ein persoenlichem Treffen mit James Last, seiner Frau Christine, meiner Frau Karin und mir in Hamburg. Nachdem das Aufnahmeteam die Dreharbeiten beendet hatte und wieder nach Berlin zurueckfuhr, blieben wir, nur James Last, seine Frau Christine, meine Frau und ich, noch mehrere Stunden zusammen und fuehrten einige sehr persoenliche Gespraeche. Der Beitrag fuer das Magazin "BRISANT" wurde am 7. Januar 2003 in der ARD ("Erstes Deutsches Fernsehen") gesendet. Anschliessend einige Wiederholungen in diversen regionalen TV-Sendern.     

Bitte hier "klicken"
 

Am 29. November 1999 habe ich James Last und seine Frau Christine ganz persoenlich hier in Berlin treffen koennen.

 

Ein Fernsehteam der ARD ("Erstes Deutsches Fernsehen") war bei uns zu Hause und hat einen Bericht ueber mich und mein Hobby gedreht. Dieser Bericht wurde am 14. Mai 2001 in der Sendung "Polylux" gesendet. Gefolgt von mehreren Wiederholungen.

 

Zum 75. Geburtstag von James Last sendete der RBB -frueher besser bekannt als Sender Freies Berlin (SFB)- im Rahmen der damaligen woechentlichen Sendung "Deutsches Gold", auf der Frequenz 88,8, ein grosses JAMES LAST-SPECIAL. Fuer diese LIVE-Sendung am 14. April 2004 von 22:05 bis 00:00, habe ich ALLE Titel ausgesucht, die Reihenfolge der Ausstrahlung vorgegeben und auch die entsprechenden Tontraeger aus meiner Sammlung zur Verfuegung gestellt. Waehrend dieser Live-Sendung habe ich dem Moderator Michael Bolien Rede und Antwort gestanden. Dieses JAMES LAST-SPECIAL wurde auch ueber Satellit (ASTRA 1B) weltweit ausgestrahlt und konnte somit auch im Internet gehoert werden. Fuer die ueberaus positive Resonanz der zahlreichen Hoererinnen und Hoerer aus dem  In- und Ausland bedanke ich mich recht herzlich.  

Bitte hier "klicken"
 

Deutschlands meistgelesene und nach meiner persoenlichen Ansicht besten deutschen Tageszeitung, die "Sueddeutsche Zeitung", veroeffentlichte zum letzten Konzert der James Last-Tour "The LAST Tour 2006" am Samstag, 25. November 2006 in Frankfurt/ Main, auf Seite 3 (!), einen Bericht von nahezu einer ganzen Seite ueber James Last und mich.

Bitte hier "klicken"
 
 

Anlaesslich der James Last Konzert-Tour 2011 hat ein Fernsehteam im Nov. 2010 auch bei uns zu Hause gedreht. Ausschnitte davon wurden in der TV-Sendung "James Last at Last - Lena Ganschow trifft den Meister des Happy Sound" am 3. April 2011 um 19:10 Uhr auf dem TV-Sender 3sat gesendet. - Urspruenglich sollte dieser Beitrag aber als "Bonus" zur DVD "My Way" veroeffentlicht werden...

 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Mitte 2005 trat eine Firma an mich heran und bat mich um Hilfe fuer die Realisierung eines Projekts fuer eine 3 oder 4 CD-Box mit James Last. Die Firma dachte dabei an eine der so vielen ueblichen Kompilationen. Aber sehen Sie selbst...

 
 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"  

Auch ZEIT ONLINE hat im Internet einen netten Artikel ueber mich und mein Hobby veroeffentlicht.

 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"
 

Zum Start der James Last-Tour "Mit 80 Jahren um die Welt" (23. April 2009) in Bayreuth, erschien in der Frankenpost am Tag danach, auch ein Artikel ueber mich und mein Hobby.

 
 

Am 9. Maerz 2009 besuchten mich Michael Augustin und Walter Weber von Radio Bremen hier in Berlin. In einem Gespraech von ueber 4 Stunden gab ich ihnen Auskunft ueber mein Hobby. Ausschnitte davon, sowie div. Musikbeispiele aus meiner Sammlung wurden am 12. April 2009 im Nordwestradio als Feature "They call me Hansi" gesendet, sowie am gleichen Tag in der Sendung "Freistil" des Deutschlandfunks wiederholt.

 

So auch 2014, anlaesslich des 85. Geburtstages von James Last, konnte sie des oefteren gehoert werden. - Danke an die so zahlreichen Hoererinnen und Hoerer aus dem In- und Ausland fuer ihre positive Resonanz.

 
 
Bitte auf obige Abbildung "klicken"  

Das LICHTENRADER MAGAZIN (Berlin) hat in ihrer monatlichen Ausgabe vom Juni 2015 einen Bericht von fast zwei Seiten ueber mich und mein Hobby veroeffentlicht.

 
 

Zu meiner Freude erhielt ich eine sehr persoenliche E-Mail vom kanadischen Saenger George Walker (LP/ MC "James Last presents George Walker").

Aber auch verschiedene Orchester- und Chormitglieder senden mir mehr oder weniger regelmaessig E-Mails etc..

 
So, das war einiges ueber mich und mein Hobby.

Wer nun Lust bekommen hat, mit mir Kontakt aufzunehmen, kann mir gerne eine E-Mail schicken - sei es mit Anregungen, Fragen, Wuenschen oder Informationen. So ist auch positive und/ oder negative Kritik erwuenscht. Allerdings MUSS sie immer SACHLICH und FAIR sein! Auf jeder Seite meiner James Last-Fanpage steht meine E-Mail-Adresse (immer ganz unten).  Sorry, leider nur als "Grafik", denn sonst erhalte ich zu viele SPAM E-Mails.

Ach, doch noch was:

Zu KEINER Zeit war ich derjenige, der die Medien wie Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen, Plattenfirma etc. kontaktiert hat, damit diese ueber mich und mein Hobby berichten. IMMER ging die Initiative von den dafuer zustaendigen Stellen bzw. Personen aus. - Auf dieseTatsache lege ich grossen Wert!

Also, bis dann ...

 
START  

J. Last + div. Kuenstler/ Artists

  Raritaeten - Rarities   CDs   Div. Posters   James Last in China 2002   Presse - Press 2003   20 Top Titel - 20 top tracks
Etwas ueber mich und mein Hobby   James Last - Portraets - Portraits   Star-Stern-Award   LPs  

8-tracks

  Live in Scotland 2004   Paradiesvogel   Waldbuehne Berlin (DVD)

Something about me and my hobby

  GOLD/ PLATIN-CDs + -LPs   Buecher - Books   MCs   Videos   Neue CDs - New CDs etc.   Top 10 CDs   Lichtenrader Magazin

Sueddeutsche Zeitung

  BRISANT (TV-Magazin)   Berliner Zeitung   Tapes   Singles   De Luxe Collection   Programme   James Last in Los Angeles
The James Last Collection   Musikantenstadl in Riesa   Presse - Press 2005   DVDs   Backstage   CDs etc. aus/ from China   Hommage    
Nahe dran am "Hansi - Close to "Hansi"   LPs aus Japan - LPs from Japan   James Last-Special   MP3   Soundtrack   Fruehe Jahre - Early years   Signiert - Signed   MY SCOTLAND

Copyrights: Guenter Krueger, Berlin (Germany)